Presseschau zum Kommunalwahl: Die OP berichtet

Bisher hält sich die heimische Presse mit Berichterstattung zur Kommunalwahl in Gladenbach erstaunlich zurück. Den ersten Schritt unternahm nun die Oberhessische Presse (OP) und druckte in gedrängter Form die wichtigesten Ziele der vier Parteien ab. Einen Link zum Original auf der Seite der OP kann ich diesmal leider nicht bieten.

Das hier haben die GRÜNEN Gladenbach geantwortet

Wir von der Jungen Liste/GRÜNE sehen in der neuen Wahlperiode unsere erste Aufgabe darin, uns zu bemühen, das doch sehr angespannte Verhältnis zwischen den verschiedenen Akteuren in der Stadtverordnetenversammlung zu verbessern, damit es möglich ist, zusammen mit allen gemeinsam für Gladenbach zu arbeiten, um die Stadt voranzubringen.

Das wichtigste Projekt, dass unserer Meinung nach unbedingt umgesetzt werden muss, ist die Bereitstellung von genügend Kita-Plätzen. Aber dies scheint ja auf einem guten Weg. Für uns sind aber auch die Projekte im Bereich Natur- und Klimaschutz, Leben und Wohnen und die Verbesserung der Mobilität von großer Bedeutung.

Unsere wichtigsten Ziele sind im Einzelnen:
– Gladenbach wird Klima-Kommune
– Neubaugebiete okölogisch und nachhaltig gestalten
– Sicherung der bestehenden Busverbindungen und ihre Ergänzung auch in die “kleinen” Stadtteile

All diese Projekte sollen in enger Zusammenarbeit mit allen Gladenbacherinnen und Gladenbachern angegangen werden. Es wäre fatal, die unterschiedlichen Kompetenzen unserer Bürgerinnen und Bürger nicht zu nutzen. Wir sollten alle zusammenarbeiten, denn unser gemeinsames Ziel sollte am Ende sein, sagen zu können: “Gladenbach ist lebens- und liebenswert.”

Oberhessische Presse v. 25.02.2021, S. 8

Mehr zu unseren Anliegen für die kommende Wahlperiode lesen Sie auf der Internetseite der GRÜNEN Gladenbach.

Dort finden Sie auch eine Kurzvorstellung unserer Kandidat*innen.

Verwandte Artikel